•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Jordis Lank

Raukland Trilogie 3
Rauklands Schwert

  • Autor:Jordis Lank
  • Titel: Rauklands Schwert
  • Serie:Raukland Trilogie 3
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Paperback
  • Verlag:Verlagshaus el Gato
  • Datum:03 Juni 2014
  • Preis:13,90 EUR

 
»Rauklands Schwert« (Raukland Trilogie 3) von Jordis Lank


Besprochen von:
 
killerbiene75
Deine Wertung:
(5)

 
 
Ronan hat sich nach seiner Flucht vor seinem Halbbruder Broghan auf die Insel Lannoch zurückgezogen. Doch in Raukland herrscht nun Broghan und für die Bevölkerung sind schwere Zeiten angebrochen unter seiner grausamen Herrschaft. Als Ronan dieses Elend sieht kommt er zu dem Schluss, dass er um den Thron kämpfen muss, damit er den Raukländern helfen kann. Mut und Freundschaft helfen ihm dabei, aber auch die Raukländer wollen Broghan stürzen.

Autor
Jordis Lank wurde im Bergischen Land Anfang der siebziger Jahre geboren. Jordis Lank hat nach dem Abitur eine Ausbildung zur Industrieinformatikerin gemacht und seitdem arbeitet Sie im wissenschaftlich-technischen Bereich als Softwareentwicklerin.

Raukland-Trilogie
- Rauklands Sohn (Februar 2013)
- Rauklands Blut (Oktober 2013)
- Rauklands Schwert (April 2014)

Wertung
Das Ende war so spannend, dass ich bis in die Nacht gelesen habe. Und mein erster Gedanke nachdem ich das Buch zugeklappt habe war: Wie kann Jordis Lank mir das antun? Die Geschichte von Ronan ist zu Ende erzählt und ich habe das Gefühl, sie hat mir ein paar Freunde gestohlen. Mir sind die Charaktere und deren Geschichte so sehr ans Herz gewachsen, dass mir jetzt definitiv etwas fehlt. Ich kann nur hoffen, dass wir aus der Feder von der Autorin noch einige schöne Geschichten lesen dürfen.

Die Charaktere sind so unterschiedlich und facettenreich gezeichnet, dass man sie einfach lieben muss. Selbst Broghan hat mir zwischenzeitlich ein wenig leidgetan. Ronan ist ein starker Charakter und ein Held, aber ohne seine Freunde und den Rückhalt der Raukländer hätte er sein Ziel nicht erreicht. Ich finde es toll, wie sehr die Freundschaft in diesem Buch zum Tragen kommt. Auch Liam kommt in diesem Buch wieder vor und er gibt eine gute Figur ab. Aus ihm wird ein mutiger Mann, auch wenn er sich vor Angst fast in die Hosen macht. Die Kluft zwischen Ronan und Zohdan, seinem Vater sind fast greifbar. Hannah wird ebenfalls nicht vergessen und ihr gebührt ein fast ebenso wichtiger Auftritt wie Ronan.

Es ist alles in diesem Teil der Geschichte vorhanden. Freundschaft, Liebe, Standhaftigkeit, aber auch Verrat, Hass und jede Menge Action.

Der erste Band hatte vor allem seine Stärke in der Freundschaft zwischen Liam und Ronan und der zweite Teil spielte sich in Raukland selbst ab, wo Liam dann eher weniger vorkam, dafür aber Eila ihre großen Auftritt bekam und es vor Actionszenen nur so gewimmelt hat. Dieser letzte Band ist genauso spannend und voller turbulenter Kämpfe wie schon der zweite und handelt ebenso vom Zusammenhalt der Freunde wie der erste Teil der Geschichte. Wer die Reihe nicht von Anfang an liest, der wird wohl Schwierigkeiten haben hineinzukommen, denn es wird nicht viel auf die Vorgeschichte verwiesen. Man sollte unbedingt am Anfang beginnen. Jeder Teil ist etwas Besonderes und bietet dem Leser aufregende Unterhaltung.

Mit dem letzten Teil dieser Trilogie findet die Geschichte Rauklands ein würdiges Ende und hinterlässt ein bisschen Wehmut, dass man die liebgewonnenen Charaktere nun verlassen muss. Die Autorin hat an alles gedacht. Alle Fragen sind zum Schluss geklärt und man wünscht sich, sie hätte noch ein Schlupfloch gelassen, damit man vielleicht noch einen weiteren Band der Trilogie hinzufügen kann.

Am Ende des Buches gibt es wie schon im Vorgängerband eine Zusammenfassung aller Tippfehler, die wirklich lesenswert sind. Aber die sollte man erst lesen, wenn man das ganze Buch gelesen hat, denn es besteht Spoilergefahr. Sehr unterhaltsam und es muntert einen wieder ein bisschen auf, nachdem man seine Freunde Ronan, Hannah, Eila, Liam und viele andere zurücklassen muss.

Fazit
Ein würdiger Abschluss der Raukland-Trilogie, die alles beinhaltet, was man sich nur wünschen kann. Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, egal welche Genre der Leser bevorzugt. Man muss es einfach lesen und mit den Charakteren mitfiebern.

 
 
 


Mehr Rezensionen von killerbiene75