•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Jeyn Roberts

Rage Inside

  • Autor:Jeyn Roberts
  • Titel: Rage Inside
  • Serie:
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Paperback
  • Verlag:Loewe Verlag
  • Datum:15 August 2013
  • Preis:14,95 EUR

 
»Rage Inside« von Jeyn Roberts


Besprochen von:
 
Lanara
Deine Wertung:
(3.5)

 
 
Drei Monate sind seit dem verheerenden Erdbeben, das Teile der USA zerstörte, nun vergangen. Aries, Clementine, Mason und Michael haben sich auf dem Weg nach Vancouver zu einer Gruppe zusammengeschlossen und haben sich mit wenigen anderen Überlebenden eine leidlich normale Umgebung in einem leerstehenden Haus geschaffen. Doch der Kampf, in dieser Welt zu bestehen, geht immer weiter. Die Lebensmittel werden knapp und es gibt keinen Strom. Dann gibt es noch die „Hetzer“: Menschenähnlich, aber blutrünstig und gewaltbereit. Und diese setzten alles daran, die normal gebliebenen Überlebenden zu unterjochen. Als Clementine auf der Suche nach ihrem Bruder Heath eine Spur verfolgt und Daniel und Mason von den Hetzern gefangen genommen werden, muss die restliche Gruppe noch stärker zusammenhalten – und nun entscheidet sich, wem sie trauen können und wem nicht.

Die Entwicklung der Charaktere hat mir sehr gut gefallen. Sie alle sind reifer und greifbarer geworden. Auch, dass sie nun einer Gruppe angehören und sie miteinander agieren, hat dazu beigetragen. Selbst Nebenpersonen, die im ersten Band nicht so präsent waren, treten mehr in den Vordergrund. Aries hat sich im Laufe der Zeit zur Anführerin entwickelt. Eigentlich ungewollt, denn sie traut sich dieses „Amt“ nicht zu. Sie versucht, die Gruppe zusammenzuhalten, doch auch sie trifft manchmal die falsche Entscheidung. Clementine ist nach wie vor auf der Suche nach ihrem Bruder, unterstützt von Michael, mit dem sie eine zarte Liebe verbindet. Mason dagegen kämpft mit oder gegen sich selbst, denn er spürt etwas Böses in sich. Auch der geheimnisvolle Daniel hat sich der Gruppe mehr oder weniger angeschlossen, doch er zieht sich häufig zurück und verschwindet. Nur Aries, die sich in ihn verliebt hat, und Mason, der mit Daniel auf Hetzerjagd geht, haben Kontakt zu ihm.

„R4ge Inside“ startet mit einem Rückblick in die Zeit direkt vor dem Erdbeben. So konnte man die Protagonisten noch etwas mehr in ihrem alten Umfeld beobachten und kennenlernen. Leider erfährt man aber auch in diesem Teil nichts über die Gründe der Katastrophe und über das ominöse „Nichts“. Hier hätte ich mir eine Erklärung gewünscht. Wie auch bei „Dark Inside“ wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Aries, Clementine, Mason und Michael geschildert, unterbrochen nur durch die Sichtweise des „Nichts“. Diese Art, die Spannung aufzubauen, hat mir auch dieses Mal wieder sehr gut gefallen, denn jedes Kapitel endet mit einem Cliffhanger, so dass man immer weiter lesen möchte.

Wie Band 1 ist auch der zweite Teil wieder sehr gewalttätig und brutal, die Kampfszenen werden ziemlich genau beschrieben. Das Ende war mir persönlich zu offen, einige Fragen wurden nicht geklärt. Auch drehte sich der Hauptteil des Buches um das Kampfgeschehen, hier hätte ein wenig mehr Handlung abseits der Kämpfe nicht geschadet.

Fazit:
Bildgewaltige Dystopie, die ihrem Vorgänger nur in wenigen Punkten nicht gerecht wird. „R4ge Inside“ hat mich nicht ganz so sehr gefesselt wie „Dark Inside“, hier wurde einiges Potential leider nicht ausgereizt. Trotzdem eine spannende Fortsetzung. Schade, dass die Autorin es bei einer Dilogie belassen will, das Ende schreit förmlich nach einem weiteren Band.

Infos zur Reihe:
Band 1: Dark Inside (The Dark Inside), Veröffentlichungsdatum 01.06.12
Band 2: Rage Inside (Frenzy), Veröffentlichungsdatum 15.08.13
 
 
 


Mehr Rezensionen von Lanara