•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Vandis, Dario

Die geheimen X-Akten der PSA 6
Alraunefluch

  • Autor:Vandis, Dario
  • Titel: Alraunefluch
  • Serie:Die geheimen X-Akten der PSA 6
  • Genre:Horror
  • Einband:Paperback
  • Verlag:Blitz
  • Datum:00 -
  • Preis:9.90 EUR

 
»Alraunefluch« (Die geheimen X-Akten der PSA 6) von Vandis, Dario


Besprochen von:
 
Carsten Kuhr
Deine Wertung:
(3.5)

 
 
Dario Vandis ist uns als Autor der Fortschreibung des Dämonenkillers und als treibende Kraft hinter dem Zaubermond Verlages ein Begriff.
Doch auch für den Konkurrenten, der mittlerweile seine Bücher fast nur noch im Direktvertrieb über www.blitz-verlag.de anbietet hat er in die Tastatur gegriffen, und das nicht schlecht.

Eine Mordserie verunsichert die freie Hansestadt Hamburg. Angesehene Bürger, Honoratioren mit Beziehungen bis in den Senat werden auf rätselhafte Weise ermordet. Immer ist das Edelmetall Gold in unterschiedlicher Form und Konsistenz bei den Tötungen im Spiel. Der Eine atmet Goldstaub ein, und erstickt an den Massen, dem Nächsten wird flüssiges Gold in die Kehle gekippt, der Dritte erfriert unter einem Goldüberzug. Das Motiv, der Täter - die Polizei tappt im Dunkeln.
Larry Brent macht sich zusammen mit einem kauzigen Kommissar auf die Spur der Mörders. Was hat ein verschwundener Chemieprofessor, der sich intensiv mit Alchimie beschäftigt hat mit den Vorkommnissen zu tun, wer ist die rätselhafte Blondine, die an den Tatorten gesehen wird? Ein Wesen aus purem Gold? Die Auflösung des Rätsels führt Larry in die Grüfte unterhalb der Michelkirche.

Dario Vandis baut seine Handlung auf einem sorgfältig recherchierten Gerüst der Manichäistischen Lehre auf. Das alte Wissen der Alchemisten, der Homunkulus, die fünf schlechten Elemente, böses Feuer, böser Wind, böses Wasser, Rauch und Finsternis bestimmen diesen Roman. Behutsam weiht uns der Autor ein wenig in die Grundlagen und Geheimnisse der Alchemie ein. Langsam, fast zögerlich hebt sich der Vorhang der zunächst die Verbrechen verschleiert. Dabei gelingt es Vandis den Leser stimmungsvoll zu faszinieren. Seine Beschreibungen wirken lebendig und überzeugend, die Handlung interessant und straff durchstrukturiert. Insbesondere die Teile, die im unterirdischen Labyrinth der Elbmetropole spielen mit dem rasanten Abschluss wussten mich zu überzeugen. Ein wenig schade nur, dass der Roman, wie die meisten Serien im Blitz Verlag wieder auf stark gedunkeltem Papier gedruckt wurde, und man dem Autor nicht ein wenig mehr Platz für seine Geschichte gewährt hat.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Carsten Kuhr