•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Tracy Buchanan

Sternenwandler

  • Autor:Tracy Buchanan
  • Titel: Sternenwandler
  • Serie:
  • Genre:Horror
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Piper
  • Datum:10 Februar 2011
  • Preis:9,95 EUR

 
»Sternenwandler« von Tracy Buchanan


Besprochen von:
 
Stollentroll
Deine Wertung:
(4)

 
 
Mit dem Buch Sternenwandler hat Tracy Buchanan einen wunderbaren Erstlingsroman auf den Markt gebracht.

Man merkt beim Lesen, dass das Buch ein junges Publikum ansprechen soll. Der Schreibstil ist einfach gehalten und dadurch leicht und flüssig zu lesen. Die Kürze der Lektüre ist der einzige Nachteil. Kaum hat man angefangen, schon ist man am Ende des Buches angelangt. Gute Bücher können einfach nie lang genug sein. Sternenwandler ist eben ein typisches Jugendbuch.

Die Beschreibungen der Charakter und Umgebung sind sehr ausführlich. Ich konnte mir alles wunderbar vorstellen und es entstanden klasse Bilder beim Lesen. Tori als Protagonistin wirkte auf mich sympathisch, was mir beim Lesen immer wichtig ist. Die meisten Personen waren wirklich liebenswürdig, so dass man gerne über sie gelesen hat. Jedoch konnte ich mich mit einigen Charakteren nicht anfreunden. Diese waren einfach unausstehlich. Dadurch wurde die Story allerdings interessanter und vor allem spannender.

Die Story wird aus der Sicht von Tori erzählt, so dass man einen guten Einblick in ihre Gefühlswelt erhält. Ich konnte sehr gut nachvollziehen wie Tori aufgrund ihrer Gefühle und Ängste handelt. Die Gedanken und Gefühle der anderen Personen werden zwar ebenfalls gut dargestellt, aber nicht ganz so detailliert. Was ab und an wirklich schade war, aber sich bei diesem Erzählstil nicht vermeiden lässt.

Sternenwandler gleicht vielen anderen Jugendbüchern: Ein Mädchen verliebt sich in einen Jungen und natürlich ist die Protagonistin hin- und hergerissen von ihren Gefühlen. Zahlreiche Probleme entstehen aufgrund der Liebe zwischen den beiden Protagonisten. Jedoch ist die Story auf ihre eigene Art und Weise sehr fesselnd und aufregend. Es kommt immer wieder etwas Unerwartetes vor, so dass es immer wieder spannend wird.

Die Liebesgeschichte ist Geschmackssache und ist ein wenig kitschig. Der Liebespart stand extrem im Mittelpunkt, weshalb es der Story an Action fehlte. Dies hat mich allerdings nicht weiter gestört hat und andere Jugendbücher sind durchaus schlimmer.
Das Buch an sich ist abgeschlossen und lässt sich durchaus als Einzelband lesenswert. Das Ende lässt allerdings eine Fortsetzung vermuten.

Fazit:
Das Buch hat mich sehr gefesselt und einen Nachfolger würde ich ebenfalls lesen. Romantisch, spannend und interessant wird die Liebe zweier Teenager und ihr Abenteuer geschildert.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Stollentroll