•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Richard Laymon

Der Gast

  • Autor:Richard Laymon
  • Titel: Der Gast
  • Serie:
  • Genre:Horror
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Heyne Verlag
  • Datum:12 März 2012
  • Preis:9,99 EUR

 
»Der Gast« von Richard Laymon


Besprochen von:
 
harakiri
Deine Wertung:
(5)

 
 
Nacht in Los Angeles. Neal rettet einer jungen Frau das Leben und bekommt dafür als Dank ein magisches Armband geschenkt. Mit diesem kann er sich in andere Körper versetzen und fühlt was diese Menschen fühlen und denken. Leider kann er trotz dieser Gabe den Tod von Elise nicht verhindern und macht sich fortan auf die Suche nach deren Mörder. Dabei helfen ihm seine Freundin Marta und eine junge Kellnerin, in die sich Neal auch prompt verliebt. Wird es Neal gelingen, den Mörder von Elise zu stellen bevor dieser ihn selbst findet und ermordet?

Dieser Roman von Richard Laymon ist wieder mal ein totaler Pageturner. Die Handlung nimmt sofort Fahrt auf und hält das Tempo bis zur letzten Seite. Verschnaufpausen gönnt uns der Autor nicht und man mag das Buch gar nicht mehr weg legen bis man es durch hat. Der Autor schreibt sehr intensiv, sehr ausführlich, aber nie langweilend. Viel wörtliche Rede und kurze, einfache Sätze machen das Lesen schnell und einfach und man merkt am Ende gar nicht, dass man durch 750 Seiten gehetzt ist.

Das Buch ist ein richtiger Thriller mit fantastischen Elementen. Was wäre, wenn man in den Körper eines anderen schlüpfen kann, aber ohne dass dieser es merkt? Alle geheimen Gedanken sind plötzlich ein offenes Buch, man kann allerdings die Handlung der Person nicht beeinflussen. Richard Laymon spielt hier einen Gedankengang durch, der fasziniert und überrascht. Wieder einmal etwas ganz Neues, nie Dagewesenes. Ich habe mich in diesem Buch richtig gehend fest gelesen.

Am Ende des Buches findet sich eine Aufstellung von allen im Heyne-Verlag erschienenen Bücher des 2001 verstorbenen Autors , mit einer persönlichen Meinung von Richard Laymon zu einigen seiner Werke.

Fazit: Zitat Stephen King: „Es wäre ein Fehler Richard Laymon nicht zu lesen“ Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Es wäre ein Fehler dieses Buch nicht zu lesen!!
 
 
 


Mehr Rezensionen von harakiri