•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Lora Leigh

Breeds
Callans Schicksal

  • Autor:Lora Leigh
  • Titel: Callans Schicksal
  • Serie:Breeds
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Lyx
  • Datum:01 Mai 2012
  • Preis:9,99 EUR

 
»Callans Schicksal« (Breeds) von Lora Leigh


Besprochen von:
 
killerbiene75
Deine Wertung:
(3.5)

 
 
Die Journalistin Merinus erfährt von einem genetischem Experiment und überzeugt ihren Vater und ihre sieben Brüder, dass sie die Richtige ist um an Callan heranzutreten und eine große Story daraus zu machen. Das Militär und die Gen-Forscher haben einen Menschen genetisch so verändert, dass ein Lebewesen entstand, dass halb Mensch und halb Löwe ist. Doch diesem Menschen - Callan - gelingt die Flucht und Merinus hat einen Plan, wie sie ihm helfen könnte. Dann passiert etwas unvorhergesehenes und plötzlich ist nicht nur Callan, sondern auch Merinus auf der Flucht.

Serie
Das Buch ist der Auftakt einer neuen Serie mit dem Titel "Breeds".
1. Breeds - Callans Schicksal
2. Breeds - Tabers Versuchung (November 2012)

Wertung
Der Klappentext verspricht eine tolle Fantasy-Geschichte, viel Romantik und genügend erotische Szenen. Den Zusatz Erotischer Roman hatte ich völlig übersehen und habe dementsprechend mit einer ausgereiften aber durchaus auch erotischen Fantasy-Geschichte gerechnet. Bekommen habe ich einen Roman, der neben erotischen und knisternde Szenen eine recht in den Hintergrund gerückte Handlung enthielt.

Die Geschichte kann mit ein paar interessanten Ideen aufwarten und bietet eine Menge Aktion und Spannung. Im Vordergrund steht, wie es bei einem erotischen Roman zu erwarten ist, ganz deutlich der Sex. In detailreichen, fantasievollen und knisternden erotischen Worten wird der Paarungsrausch dem Callan und Merinus verfallen sind immer wieder aufs Neue erzählt ohne sich groß zu wiederholen. Die Autorin schafft es, dass dem Leser die Röte ins Gesicht steigt und man kann sich das bildlich sehr gut vorstellen. Mit viel Fantasy beschreibt die Autorin alle möglichen Varianten und es wird nicht langweilig.

Die beiden Protagonisten sind ziemlich typische Helden. Callan, der Gestaltwandler sieht ungeheuer gut aus, hat einen perfekten und sexy Körper und ist der Alpha einer kleineren Gestaltwandlergruppe. Zudem ist er nicht nur sehr mächtig, sondern auch liebevoll mit einem weichen Kern und einem sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt. Merinus ist das typische Gegenstück dazu. Eine sehr große Klappe mit der sie sich durchzusetzen weiß. Sie hat ihren eigenen starken Willen und rebelliert gegen den starken Beschützerinstinkt. Hübsch ist sie selbstverständlich auch noch. Die anderen Charaktere kommen leider etwas zu kurz und wirken nur wie unwichtige farblose Nebenfiguren, die allerdings häufig und aktiv am Geschehen mitwirken.

Anstrengend wird das Ganze nach einiger Zeit, da Merinus mit allen Mitteln versucht diesem tierischem Instinkt, dem Paarungsrausch zu widerstehen und erleidet dadurch nicht nur einmal körperliche Schmerzen, weil sie dem Drängen nicht nachgeben will. In solchen Momenten wirkt sie sehr zickig und dickköpfig. Auf Dauer strapaziert das die Geduld des Lesers. Aber sobald sie dem Drängen nachgibt ist das Resultat dann um so gewaltiger und kann die Fantasy des Lesers ganz schön in Schwung bringen.

Fazit
Wer einen erotischen Roman lesen möchte und keine allzu große Handlung erwartet, der bekommt hier genau das Richtige. Sehr viel prickelnde und vor allem sehr erfinderische Sex-Szenen werden dem Leser geboten, die durch eine interessante, aber ausbaufähige Handling ergänzt werden.
 
 
 


Mehr Rezensionen von killerbiene75