•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Kim Harrison

Die Rachel-Morgan-Serie 12
Bluthexe

  • Autor:Kim Harrison
  • Titel: Bluthexe
  • Serie:Die Rachel-Morgan-Serie 12
  • Genre:Horror
  • Einband:Paperback
  • Verlag:Heyne Verlag
  • Datum:11 August 2014
  • Preis:14,99 EUR

 
»Bluthexe« (Die Rachel-Morgan-Serie 12) von Kim Harrison


Besprochen von:
 
killerbiene75
Deine Wertung:
(5)

 
 
In Cincinnati häufen sich merkwürdige Ereignisse, denn viele Zaubersprüche gehen schief und verursachen großen Schaden. Das Misstrauen zwischen Inderlandern und Menschen wächst mit jeder Welle, die für das Misslingen der Zaubersprüche verantwortlich ist. Dann schlafen auch noch die untoten Vampire ein und die „freien“ lebenden Vampire können kaum noch unter Kontrolle gehalten werden. Es droht ein Bürgerkrieg auszubrechen, als infolge dessen auch noch die Stadt abgeriegelt wird. Mithilfe von uralter Elfenmagie versuchen Rachel und ihre Freunde diese Bedrohung zu stoppen.

Autor
Kim Harrison ist das Pseudonym von Dawn Cook. Die Autorin wuchs 1966 als einziges Mädchen in einer kinderreichen Familie und in einer Kleinstadt in Michigan auf. Sie hielt sich einige Zeit mit unterschiedlichen Jobs über Wasser und fing dann mit dem Schreiben an. Ihr Debüt feierte die Autorin mit der „Wahrheiten“-Reihe (4 Fantasyromane), die 2002 unter ihrem eigenen Namen veröffentlicht wurden. Mit dem ersten Band der Rachel-Morgan-Reihe begann sie 2004. Heute lebt sie in South Carolina.

Rachel-Morgan-Reihe
- Rachel Morgan 01 - Blutspur (Originaltitel Dead Witch Walking)
- Rachel Morgan 02 - Blutspiel (Originaltitel The Good, The Bad, and the Undead)
- Rachel Morgan 03 - Blutjagd (Originaltitel Every Which Way But dead)
- Rachel Morgan 04 - Blutpakt (Originaltitel A fistful of charms)
- Rachel Morgan 05 - Blutlied (Originaltitel For a few Demons more)
- Rachel Morgan 06 - Blutnacht (Originaltitel The Outlaw Demon Wails. Where Demons dare)
- Rachel Morgan 07 - Blutkind (Originaltitel White Witch, Black Curse)
- Rachel Morgan 08 - Bluteid (Originaltitel Black magic sanction)
- Rachel Morgan 09 - Blutdämon (Originaltitel Pale Demon)
- Rachel Morgan 10 - Blutbande (Originaltitel A perfect blood)
- Rachel Morgan 11 - Blutschwur (Originaltitel Ever After)
- Rachel Morgan 12 - Bluthexe

Wertung
Dies ist nun der 12. und wahscheinlich auch der vorletzte Band der Rachel Morgan Reihe. Kaum ein Autor(in) konnte mich dermaßen fesseln, wie es Kim Harrison schafft. Rachel steht in diesem Band vor ihrer bislang größten Herausforderung und sie kann diese nur mithilfe Ihrer Freunde meistern. Mit jedem neuen Abenteuer vergrößert sich Rachels Freundeskreis und ihre Hilfsbereitschaft zahlt sich jetzt aus, als alle Freunde sich um sie versammeln um der Gefahr entgegenzutreten. Das ist das tolle an dieser Reihe, es werden immer mehr Charaktere eingeführt und keiner der Personen aus Rachels Leben verschwinden gänzlich aus der Geschichte.

Alle bereits bekannten Personen entwickeln sich weiter und man erfährt ganz nebenbei etwas aus ihrem eigenen Leben. Da ist zum Beispiel Ivy, die alles daran setzt um Ihrer Freundin Nina vor den Übergriffen eines Meistervampirs zu schützen. Da ist Al und Newt, die ebenfalls einiges zu meistern haben. In dieser Geschichte lernen wir Newt von einer anderen Seite kennen. Sie ist noch immer verrückt, aber Rachel gelingt es immer öfter Newt in einem klarem Moment anzutreffen und die Dämonin kann so mit ihrem großen Wissen sehr hilfreich sein. Jenks, der langsam in die Jahre kommt und immer noch aktiv dabei ist, der aber durchaus darüber nachdenkt, was passiert, wenn er Rachel nicht mehr den Rücken decken kann. Und dann ist da noch Trend, der mitlerweile zu einem festen und sehr wichtigen Bestandteil in Rachels Leben geworden ist. Trend hat seine Ansichten stark geändert und ist nun eine gänzlich andere Person als zu Beginn der Reihe. Er hat neben Rachel noch die größte Veränderung durchgemacht. Oder vielleicht hat man ihn einfach nur besser kennen gelernt. Jedenfalls wirkt er in diesem Teil nicht mehr unbeholfen und unvorsichtig, sondern mächtig und selbstbewusster denn je.

In diesem Band geht es sehr turbulent zu und Rachel steht wieder mal im Mittelpunkt des Geschehens. Sie zieht das Unheil geradezu magisch an. Trend hat sie zwar als Bodyguard engagiert, aber erstmals habe ich den Eindruck, dass er diese Hilfe gar nicht benötigt, weil er gut auf sich alleine aufpassen kann. Die Hintergrundinformationen zu diesem Abenteuer sind wirklich sehr detailreich und gut durchdacht. Der Spannungsfaktor wird während der gesamten Reihe auf einem sehr hohem Niveau gehalten, während die Spannung in diesem Teil alles bisherige toppt. Einzig mit den Mythen konnte ich mich nicht recht anfreunden, da sie für meinen Geschmack zu skurril wirken. Allerdings hat es der Geschichte nicht geschadet, da alles anderen einfach gepasst hat. Trend und Rachel kommen sich immer näher, wie schon in den vorherigen Bänden und diese Annäherung ist einfach fantastisch umgesetzt und erhöht das Suchtpotential ins unermessliche. Es ist kaum zu fassen, wie es Kim Harrison schafft den Leser dermaßen zu fesseln.

Wie immer ist auch dieser Fall von Rachel in sich abgeschlossen, aber es gibt da immer noch Probleme die sie lösen muss. Die Geschichte ist nach wie vor nicht komplett erzählt, einiges bleibt noch zu regeln und vor allem bleibt noch einiges für das Finale offen. Der letzte Band verspricht auf jeden Fall äußerst spannend zu werden. Dieses Abenteuer hat über 800 Seiten und die Zeit beim Lesen ist vergangen wie im Flug. Eigentlich hätte ich durchlesen können, wenn ich nicht zwischendruch das Bedürfnis verspürt hätte zu schlafen oder etwas zu essen. Alles wird plötzlich lästig, wenn man nicht weiterlesen kann.

Und dennoch hinterlässt das Buch eine gewisse Trauer, denn das Finale ist wieder ein Stück näher gekommen und ich freue mich auf die Auflösung, während ich es gleichzeitig auch fürchte. Denn die Charaktere sind mir wie gute Freunde ans Herz gewachsen und ich frage mich schon jetzt, welcher Autor es schaffen wird eine dermaßen ausgereifte Serie zu schreiben, die auch nach dem 12. Band nicht an Hochspannung verliert, sondern es sogar noch schafft einen oben drauf zu setzen.

Fazit
Wie gewohnt liefert die Autorin ein Meisterwerk ab, dass alle bisherigen Bände sogar noch übertrumpfen konnte - was ich nie für möglich gehalten habe. Diese Reihe ist eine absolute Pflichtlektüre für alle Fantasy-Liebhaber, oder jene, die diesem Genre nicht abgeneigt sind.
 
 
 


Mehr Rezensionen von killerbiene75