•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Kern, Claudia

Professor Zamorra 3
Fu Long

  • Autor:Kern, Claudia
  • Titel: Fu Long
  • Serie:Professor Zamorra 3
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Hardcover
  • Verlag:Zaubermond
  • Datum:00 -
  • Preis:13.95 EUR

 
»Fu Long« (Professor Zamorra 3) von Kern, Claudia


Besprochen von:
 
Carsten Kuhr
Deine Wertung:
(2.5)

 
 
Claudia Kern ist uns durch ihre Arbeit als Herausgeberin des Space View Magazins ein Begriff. Zusammen mit W.K. Giesa verfasste sie dann, zum Auftakt ihrer Autorentätigkeit den ersten Roman der Hagar Quim Reihe, und ist zwischenzeitlich auch bei verschiedenen einschlägigen Heftreihen als Autorin präsent. Sie gehört zum festen Kreis der Maddrax-Autoren, und auch bei Professor Zamorra schreibt sie fleissig mit. Ein Gastroman steuerte Sie zur Atlan Serie bei VPM bei, ein Beweis mehr für ihr Potential.
Mit Fu Long legt sie das dritte Hardcover der Prof. Zamorra Reihe im Zaubermond Verlag vor - um es vorweg zu nehmen, meiner Meinung nach, der bislang beste Roman der Edition. Ähnlich wie T. Stahl´s DAS VOLK DER TIEFE ist auffallend. dass die Autorin darauf verzichtet die eigentliche Hauptperson - hier Prof. Zamorra - zu integrieren. Statt dessen berichtet sie uns von der Jugend des späteren Vampir's Fu Long.
Sorgfältig recherchiert präsentiert sie uns das Bild eines China des 19. Jahrhunderts, in dem immer noch ein Kaiser regiert, das aber von Aufständen und Verbrechersydikaten heimgesucht wird. Der damals 19 jährige Fu Long begleitet seinen Meister Li bei dessen Kampf gegen die um sich greifende Korruption. Als Li sich mit der Lotus Gesellschaft, einer geheimen Gruppe der einflussreichsten Honoratioren anlegt, schickt Li seine Tochter zusammen mit Fu Long in die vermeidliche Sicherheit auf dem Lande. Doch Attentäter finden die junge Frau und meucheln sie. Fu Long und sein Meister machen sich auf die Verfolgung der Täter. Eine Jagd quer durchs Reich folgt, die Spur führt über´s Meer nach Amerika, wo die Chinesen beim Bau der transkontinentalen Eisenbahn ihre Frondienste ableisten. Und hier schliesslich stösst Fu Long nicht nur auf den Mörder, sondern auch auf die untoten Bluttrinker....
Man merkt dem Buch, insbesondere den ersten zwei Dritteln, die in China angesiedelt wurden an, dass die Autorin sich viel Zeit genommen hat für ihre Recherche. In vielen kleinen Einzelheiten zeichnet sie ein differenziertes Bild eines alten China, das faszinierend fremdartig auf uns Langnasen wirkt. Sie kreiert markante Personen und zeigt uns eine uralte Kultur, die kurz vor ihrem Zusammenbruch steht. Unermesslicher Reichtum einiger Weniger auf der einen Seite, tiefste Armut auf der Anderen. Doch, wie überall in Asien muss das Gesicht gewahrt bleiben, Höflichkeit gehört auch unter Feinden zum sprichwörtlich guten Ton. Um so verwerflicher daher die Ermordung der Tochter Meister Li's, die nach Rache verlangt. Es ist eine uns fremde Welt, die gerade dadurch sehr interessant ist. Einzig das Finale hätte ich mir ein wenig ausführlicher gewünscht. Es mag sein, dass sich die Autorin hier die Option für einen weiteren Band offenhalten wollte. Was als Fazit bleibt, das ist ein sehr spannendes Buch, das uns Einblick in eine, uns fremde Kultur bietet und seine Zeit wert ist.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Carsten Kuhr