•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Kenneth Oppel

Silberflügel

  • Autor:Kenneth Oppel
  • Titel: Silberflügel
  • Serie:
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Beltz & Gelberg
  • Datum:09 Juli 2012
  • Preis:8,95 EUR

 
»Silberflügel« von Kenneth Oppel


Besprochen von:
 
Desgracia
Deine Wertung:
(5)

 
 
„»Schau nicht nach hinten!«
Aber er schaute.
Ein kleines Scheibchen Sonne war über den Horizont gestiegen und überschüttete das Tal mit blendendem Licht. Es war so hell, so intensiv, dass es ihm den Atem verschlug und er die Augen fest schließen musste.“


Schatten ist zu früh zur Welt gekommen und dementsprechend kleiner als die Fledermäuse in seinem Alter. Als er die Nase voll von den Hänseleien der anderen Fledermäuse hat, beschließt er genau das zu tun was seinem Vater das Leben kostete. Er möchte die Sonne sehen und allen beweisen, dass er kein Schwächling ist. Die Sonne, die nur den Vögeln gehört, denn Fledermäuse dürfen am Tag nicht fliegen. Sollte jemals eine Fledermaus die Sonne erblicken, so muss sie sterben. So lautet das Gesetz.

Als die Eulen kommen, um Schatten zu töten weigert sich die Älteste diesen zu überlassen. Die Eulen zünden den Baumhort der Fledermäuse an und Schatten muss mit seiner Kolonie fliehen. Dabei wird er weit aufs Meer hinausgetrieben und landet auf einer Insel. Dort findet Schatten eine Verbündete, gemeinsam machen sie sich auf Schattens Kolonie zu suchen. In der Stadt erfährt Schatten von einer Prophezeiung, die ihn betrifft und die besagt, dass er Großartiges vollbringen wird. Währenddessen ereignen sich mehrere Übergriffe gegenüber Vögeln, welche denken, dass Fledermäuse dahinter stecken. Doch der Feind scheint nicht nur Appetit auf Vögel zu haben.

Allgemeines:

Oppel hat sich getraut ein eher unbeliebtes Lebewesen zu nehmen und dieses so lebendig und sympathisch dargestellt, dass man alle Vorurteile ablegt und Schatten sofort in sein Herz schließt. Was gibt es für unterschiedliche Fledermausarten? Was essen sie? Wer sind ihre Feinde? Wie sehen sie die Welt? Diese Fragen und noch mehr werden in diesem Buch beantwortet. Die Verhaltensweisen und Eigenschaften von Fledermäusen sind so gut recherchiert, dass man nicht nur eine tolle und spannende Geschichte liest, sondern auch nebenbei und mit viel Freude etwas dazu lernt. Die Detailverliebtheit geht sogar soweit, dass die Welt in den Farben der Fledermäuse dargestellt wird, nämlich Silber, Schwarz und weiß.

Man erfährt außerdem viel über die Möglichkeiten einer Fledermaus zu sehen. Besonders die Art und Weise wie das „Klang-Sehen“ dargestellt wird hat mir sehr gefallen und die Karte, die Schatten von seiner Mutter gesungen bekommt, hat tolle Bilder in meinem Kopf geweckt. Oppel schreibt auch sehr flüssig und sehr spannend, sodass ich schlaflose aber sehr aufregende Nächte mit diesem Buch verbracht habe. Sehr gut ist auch, dass der Held der Geschichte hier ein „Schwächling“ ist, der seine „Schwäche“ mit Intelligenz und Herz und viel Mut wett macht.

Fazit:


Eine sehr schöne Geschichte, die mehr bietet als man erwartet, mit einem wundervollen Cover! Es handelt sich hier um den ersten Teil der Trilogie von Kenneth Oppel. Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Bände.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Desgracia