•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Ju Honisch

Seelenspalter: Roman (Die Geheimnisse der Klingenwelt, Band 1)


 
»Seelenspalter: Roman (Die Geheimnisse der Klingenwelt, Band 1)« von Ju Honisch


Besprochen von:
 
Mystera
Deine Wertung:
(4)

 
 
In den Acht Reichen können nur diejenigen gedeihen, die stark sind. In den Reichen herrscht ein schon Jahrzehnte andauernder Krieg um die Vorherrschaft. Maleni, ein junges Mädchen bekommt diesen Hautnah zu spüren, als ihr ganzes Dorf in einem Kampf vernichtet wird. Durch Zufall überlebt das Kind und findet Aufnahme im Orden der Xyi. Durch unerbittlichen Drill und ein geheimnisvolles Elixier wird Maleni zum Teil zur Assasinin Taryah, welche ohne Mitleid zu empfinden oder Aufträge zu hinterfragen ihr blutiges Handwerk verichtet. Doch weder in den Acht Reichen, noch beim Orden der Xyi sind die Dinge einfach nur, was sie zu sein scheinen. Eines Tages muss Maleni erkennen, dass auch Taryah nicht nur ein Teil von ihr ist - sondern auch zu ihrem größten Feind werden kann.

Ju Honisch entführt uns Leser mit "Seelenspalter" in eine Welt, die von Krieg zerüttet ist. Im Geheimen versuchen die Assasinnen der Xyi, so etwas wie eine Ordnung aufrecht zu erhalten - dies glaubt zumindest das Mädchen Maleni, welches zur Assasinnin ausgebildet wurde und durch eine Zeremoni mit der Zweitseele Taryah verschmolzen ist. Während Maleni in ihren Aufträgen die Beute anlockt und durch ihre Verführungskünste in trügerische Ruhe versetzt, übernimmt Taryah die Ausführung der Aufträge. Als Maleni jedoch von einem ihrer Aufträge abweicht, gerät sie in eine Strudel, der ihr bisheriges Weltbild zerstören könnte.
Zudem rettet sie in größter Not ein unbekannter Krieger, der kurz darauf wieder verschwindet und auf ihrer Flucht helfen ihr zwei Schmiede, die selbst etwas zu verbergen scheinen.

Ich persönlich empfand Seelenspalter als ein Buch, welches gerade durch die Rückblenden, wie Maleni zu dem geworden ist, was sie in der Jetztzeit darstellt, überzeugen konnte. Dadurch, dass Ju Honisch nur Portionsweise die wahren Hintergründe hinter allem bekannt gibt, schafft er es eine dauerhafte Spannung aufzubauen. Die Beziehung zwischen dem einen Schmied und Maleni sorgt ebenfalls für einige Kurzweil und lässt nicht nur die Welt einer Assasinin in den Fokus, sondern auch die einer Liebesbeziehung unter harten Umständen. Ein Buch, welches mich eindeutig fesseln konnte.

Alles in Allem bietet Ju Honisch mit "Seelenspalter" ein Assasinenabenteuer der etwas anderen Art, in dem garantiert nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheinen mag. Ein Buch, das auf seine ganz eigene Art zu begeistern versteht.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Mystera