•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

John Stephens

Die Chroniken vom Anbeginn 2
Das Buch Rubyn

  • Autor:John Stephens
  • Titel: Das Buch Rubyn
  • Serie:Die Chroniken vom Anbeginn 2
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:cbj
  • Datum:12 November 2012
  • Preis:17,99 EUR

 
»Das Buch Rubyn« (Die Chroniken vom Anbeginn 2) von John Stephens


Besprochen von:
 
harakiri
Deine Wertung:
(4.5)

 
 
Drei Geschwister – drei Bücher – Ein großes Geheimnis

Kate, Michael und Emma wurden als kleine Kinder von ihren
Eltern ins Waisenhaus gebracht. Sie wissen nicht, dass sie die Hüter der drei Bücher vom Anbeginn sind.
Das Buch Rubyn beginnt einige Zeit nach dem ersten Band Die Chroniken von Emerald. Kate hat inzwischen gelernt, das Buch Emerald mit ihren Gedanken zu beherrschen. Nun sind sie auf der Suche nach einem weiteren Buch. Der Zauberer Pym hilft ihnen dabei. Doch unvorhersehbare Ereignisse zwingen sie, sich zu trennen. Kate landet im 19. Jahrhundert in New York und trifft Rafe – ihn gilt es zu retten. Emma und Michael machen sich auf die Suche nach dem Buch Rubyn, auf das sie einige Hinweise finden. Michael, als der wahre Hüter hat auch Erfolg, doch der Rourke, der Untergebene des bösen Magnus ist ihnen dicht auf den Fersen – hängt doch Magnus Leben davon ab. Ein schlimmer Kampf entbrennt, in dem Michael schwer gefordert wird…

Anfangs ist die Handlung etwas verwirrend, ich hatte erwartet, dass Kate das Buch Emerald noch wie im ersten Band durch Fotos nutzt. Doch bald reißen einen die Ereignisse mit. John Stevens schreibt ungeheuer intensiv. Man bangt mit den Kindern mit, hofft mit ihnen und leidet auch mit ihnen. . Man kann sich so richtig auf das Buch einlassen und mit in fremde Welten reisen, so bildhaft schreibt der Autor.

Die Gefahrensituationen sind unheimlich plastisch dargestellt und das ganze Buch ist sehr flüssig geschrieben. Auch die Entwicklung von Michael hat mir sehr gut gefallen. Die Abenteuer die die Kinder diesmal erleben sind brutaler als im ersten Band und fordern alles von ihnen ab. Aber gerade das macht das Buch so rasant, man will immer wissen, wie es weiter geht und wie sich diese oder jene Situation noch auflöstDas Buch ist in kürzere Kapitel aufgeteilt und am Anfang lesen wir hauptsächlich von Michael und Emma und ihrer Suche nach dem Buch. Später wechseln die Kapitel zwischen Kate und Michael, was stellenweise zu sehr fiesen Cliffhangern führt. Und der fieseste kommt am Schluss! Allerdings kommen die Kinder endlich ihren Eltern näher und erfahren mehr von ihnen.
Jedenfalls kann ich es jetzt nicht mehr erwarten bis der dritte Teil in den deutschen Handel kommt.

Fazit: Spannendes, sehr schnelles Buch, das den Leser durch die Seiten hetzt und ihn nicht mehr loslässt. Spannend von der ersten bis zur allerletzten Seite.
 
 
 


Mehr Rezensionen von harakiri