•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Ivo Pala

Elbenthal-Saga 1
Die Hüterin Midgards

  • Autor:Ivo Pala
  • Titel: Die Hüterin Midgards
  • Serie:Elbenthal-Saga 1
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Hardcover
  • Verlag:Bibliographisches Institut Mannheim
  • Datum:01 März 2012
  • Preis:19,99 EUR

 
»Die Hüterin Midgards« (Elbenthal-Saga 1) von Ivo Pala


Besprochen von:
 
killerbiene75
Deine Wertung:
(4.5)

 
 
Svenya flieht mit 16 Jahren aus einem Waisenhaus und versucht sich mit Gelegenheitsjobs Ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Das ändert sich aber schlagartig an ihrem 17. Geburtstag. In dieser Nacht wird Svenya von einem Wolf durch Dresden gejagt und trifft auf düstere Gestalten, die sie entführen wollen. Es entfacht ein Kampf zwischen fantastischen Wesen und Magiern, die alle Svenya für sich beanspruchen.

Autor
Ivo Pala lebt in Berlin. Er arbeitet als Drehbuchautor für Film und Fernsehen und hat bereits mehrere Romane veröffentlicht. Die Hüterin Midgards ist sein erster Roman bei Sauerländer und der Auftakt der großen Elbenthal-Saga.

Buch
Die Hüterin Midgards ist der spannende Auftakt der Elbenthal-Saga. Der erste Band ist ein abgeschlossener Roman, der jedoch genug Fragen offen lässt, dass man am liebsten gleich zum nächsten Band greifen möchte, der allerdings noch nicht erschienen ist. Der Roman hat keinen Schutzumschlag, dafür ist das Cover mit einer Metallicfarbe gestaltet, die das Buch auf eine besondere Weise zur Geltung bringt. Auf der ersten Seite befindet sich eine sehr schön gezeichnete Karte, die die nähere Umgebung um Dresden rum um die unterirdischen Festungen zeigt.

Website
Wer Interesse hat, kann sich die Protagonisten auch auf der Websitewww.elbenthal-saga.de ansehen. Hier werden die Charaktereigenschaften einiger Personen aufgelistet und einige andere nette Details gezeigt.

Wertung
Mit diesem Buch beginnt eine sehr spannende Saga um das Elbenthal. Die Geschichte beginnt im heutigen Dresden und erzählt von einem missbrauchten Waisenmädchens, dass auf der Straße lebt und kein zu Hause mehr hat, seit sie aus dem Waisenhaus geflohen ist. An ihrem 17. Geburtstag ändert sich jedoch alles. Sie bekommt ein zu Hause und eine gigantische Aufgabe, darf dafür aber nicht nach Ihrer Herkunft fragen. Der Leser ist schon nach den ersten paar Seiten so sehr gefesselt, dass man das Buch nur sehr schwer aus der Hand legen kann.
Svenya ist anfangs noch ein Mädchen, daß gerade von der Straße kommt. In Ihrer ganzen Aussprache und ihrem Verhalten ist das zu spüren. Sie entwickelt sich während Ihrer Ausbildung zu einer erwachsenen Person. Man muss Svenya einfach ins Herz schließen.

Die Charaktere sind alle sehr detailliert gezeichnet und haben alle ihre unterschiedlichen Fähigkeiten und Ihre eigene Geschichte. Die Verräter aus den eigenen Reihen handeln aus sehr nachvollziehbaren Gründen und sind nicht durch und durch schlecht.

Romantik gibt es im Buch ebenfalls, aber die aufkeimende Liebe zwischen zwei Protagonisten wird dezent im Hintergrund gehalten und macht nicht den Hauptbestandteil des Buches aus. Das ergibt eine gesunde Mischung aus Fantasie, Spannung, Verrat, Kampfgetümmel und Freundschaft.

Die Handlungen der Protagonisten sind durchaus nachvollziehbar und man kann sich fast immer in die jeweilige Situation hinein versetzen. Was ich sehr verwirrend fand, ist die Tatsache, dass der Missbrauch Svenya scheinbar kaum etwas anhaben konnte. Der Autor beschreibt zwar an ein paar Stellen, wie sie sich mit Grauen an diese Zeit erinnert, aber wirklich überzeugend kommt das nicht rüber.

Der Autor hat insgesamt eine fantastische Welt erschaffen, in denen viele uns schon bekannte Lebensformen, aber auch komplett neu erfundene Wesen vorkommen. Das Zusammenspiel zwischen der Technik unserer Zeit und der Magie ist in diesem Buch wirklich gut gelungen. Sogar die Maschinengewehre passen tatsächlich in diese Welt hinein, was nicht jedem Autor so gut gelingen würde.

Fazit
Ein fantastisches Buch, das jeder Fan dieses Genres gelesen haben sollte. Die Spannung wird von der ersten Seite an aufgebaut und bleibt während des ganzen Geschehens konstant hoch.
 
 
 


Mehr Rezensionen von killerbiene75