•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Elsie Chapman

Du oder ich

  • Autor:Elsie Chapman
  • Titel: Du oder ich
  • Serie:
  • Genre:SF
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Knaur HC
  • Datum:02 April 2013
  • Preis:16,99 EUR

 
»Du oder ich« von Elsie Chapman


Besprochen von:
 
harakiri
Deine Wertung:
(4)

 
 
West Grayer ist ein Doppelgänger – wie alle jungen Leute, die in der abgeschotteten Stadt leben. Vor der Zeugung werden die Gene aller Anwärter vermischt um zwei Klone zu produzieren. Um die Sicherheit der Stadt zu gewährleisten werden die Teenager auf Kampf getrimmt – und müssen wenn die Zeit kommt ihren Doppelgänger töten. Denn nur der Starke gewinnt und ist nützlich für die Verteidigung der Stadt.

Wests gesamte Familie ist tot und so beschließt sie, als Auftragsmörderin anzuheuern um bestmöglich gewappnet zu sein, wenn sie ihren Auftrag bekommt. Als sie die bezeichnete SMS bekommt ist sie ganz auf sich gestellt. Lediglich der Nachbarsjunge will ihr helfen, doch sie hat Angst, dass er dabei getötet wird und schottet sich ab, wagt den Alleingang. Allerdings ist es allein mehr als gefährlich auf den Straßen….

So viel Tod, so viel Mord und Gewalt – und alles ganz selbstverständlich. Keiner denkt darüber nach, was er anderen antut wenn seinen Doppelgänger tötet. Im Gegenteil: es geht um das eigene Leben und da wächst man schon mal über sich hinaus. Und das ist es, was die Spannung im Buch hoch hält. West ist Jäger und Gejagte zugleich. Durchaus nicht unfehlbar, schießt öfter daneben als sie trifft, doch das macht sie zu einem Mensch, nicht zu einer Maschine und erschließt ihr die Sympathien des Lesers.

Dieses Buch kommt gänzlich ohne Nebenschauplätze aus und ohne überflüssige Worte. Die Autorin konzentriert sich auf das Wesentliche: West und ihr Dilemma. Weshalb auch nur West in diesem Buch anschaulich und greifbar wird. Die anderen Charaktere leben alle nicht lange genug, um eine Verbindung zu ihnen einzugehen. Ein paar Zeilen mehr an mancher Stelle wären sicher nicht verkehrt gewesen, dennoch hat mich die Schreibweise der Autorin fasziniert. Kurz und knackig und dennoch anschaulich und spannend.

Mich hat das Buch auch sehr nachdenklich gemacht. Was wäre wenn? Könnte ich meine Doppelgängerin einfach so töten? Man steht ja quasi sich selber gegenüber und das ist ganz schön hart.

Fazit: Von der ersten Seite an spannend und aufwühlender Endzeitthriller mit nachdenklich stimmendem Hintergrund.
 
 
 


Mehr Rezensionen von harakiri