•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

David Falk

Der letzte Krieger

  • Autor:David Falk
  • Titel: Der letzte Krieger
  • Serie:
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Paperback
  • Verlag:Piper Taschenbuch
  • Datum:16 Juli 2013
  • Preis:12,99 EUR

 
»Der letzte Krieger« von David Falk


Besprochen von:
 
killerbiene75
Deine Wertung:
(5)

 
 
Die Menschen haben sich lange bekriegt, als dann eine Seite den Krieg für sich entschieden hat, da haben sich die Drachen gegen die restlichen Menschen gestellt. Athanor ist der einzige Überlebende des Menschengeschlechts. Als Athanor auf Elfen trifft kann er sich seinen Lebensunterhalt damit verdienen, dass er mit den Zwergen für die Elfen Handel betreibt, da auch diese Völker verfeindet sind. Doch kaum dass er wieder Fuss zu fassen scheint, da erheben sich die toten Menschen aus Ihren Gräbern und wollen alles Leben vernichten.

Autor
David Falk, geboren 1972, ist Historiker, Bassist und paranoider Facebook-Verweigerer. Wenn er nicht gerade phantastische Welten baut oder seiner Computerspielsucht frönt, reist er am liebsten auf den Spuren seiner Vorfahren durch Europa - was ihn wieder zu neuen Romanwelten inspiriert ...

Links
- Webseite des Autors zum Roman
- Landkarte zum Roman

Reihe
In einem Kurzinterview gibt der Autor bekannt, dass die Geschichte über Athanor noch nicht zu Ende ist. Wir können uns auf einen weiteren Band freuen.

Wertung
In diesem Buch gibt es wie schon in vielen anderen Fantasy-Romanen die Elfen, Trolle, Orks, Menschen, Zwerge und sogar von Drachen ist die Rede. Außerdem sind da noch die Untoten, die die Völker zu vernichten drohen. Zugegeben, der Autor hat es sich in dieser Hinsicht leicht gemacht und hat auf das zurückgegriffen, was sich lange bewährt hat. Er hat keine neuen Völker entstehen lassen oder die Welt mit neuen fantastischen Elementen gespickt, aber dennoch gibt es einige neue Kreaturen/Tiere in dieser Geschichte. Allerdings werden diese nicht sehr detailiert beschrieben, sondern nur eher grob umrissen. Im Hinblick auf die Vorgeschichte und die Erschaffung einer neuen Welt hat sich David Falk dafür sehr viel Mühe gegeben und seinen Ideenreichtum bewiesen.

Die Handlung beginnt schon auf den ersten Seiten äußerst spannend, als Athanor auf die Orks trifft, die sich in den Menschenverlassenen Gegenden ausgebreitet haben. Der Leser wird mitten in die schon begonnene Handlung katapultiert und man fragt sich als Leser, was passiert ist und wie es kommt, dass er der einzige Mensch in dieser Welt ist. Denn das erfährt man erst nach und nach. Man bleibt erst einmal im ungewissen, aber die Wissenslücken werden mit jeder Seite mehr gefüllt, ohne den Leser mit den vielen Informationen zu überlasten. Zu keiner Zeit ist es möglich das Buch an zur Seite zu legen, denn die Handlung ist voller brenzliger Situationen und die Charaktere glänzen durch ihre facettenreiche Beschreibung.

Athanor ist der letzte Mensch und auf seiner Flucht durch das verwüstete Land hat er nicht viel Aufwand um seine Person betrieben und ist zerissen und schmutzig. Als er auf die Elfen trifft zeigt er Ihnen genau das Bild, dass die Elfen von Menschen haben. Daher ist es nicht verwunderlich, dass der mürrische Elf Davaron Athanor ständig beleidigt und ihn seine Abneigung spüren lässt. Auch die Elfe Elanya muss ihre Vorurteile überwinden. Die Streiterei zwischen Davaron und Athanor sind humorvoll geschrieben und locken das ein oder andere Mal ein Schmunzeln hervor.

Die letzte Schlacht am Ende des Buches wird meines Erachtens ein wenig zu simple entschieden und ich hätte mir das ein wenig schwieriger vorgestellt. Aber dennoch kann der ganze Roman durch die dichte und sehr spannende Geschichte überzeugen und der Schluss ist dennoch gut umgesetzt. Die Geschichte über Athanor könnte hier enden, aber der Autor hat noch ein paar Fragen im Buch aufgeworfen, die auf einen weiteren Band hindeuten.

Fazit
Ein wirklich spannender Debütroman von einem vielversprechendem Autor. Wer Fantasy mag und nichts dagegen hat, dass die altbekannten Völker verwendet werden, der sollte unbedingt zugreifen. Ich kann es Euch wirklich ans Herz lesen. Spannend und actiongeladen mit einer guten Auflösung und der Andeutung auf einen weiteren Band.
 
 
 


Mehr Rezensionen von killerbiene75